Willkommen auf Wickrath Online

Aktuelles und Historisches zum Ort

W. Marx

Kruutwöösch

so nennt man in unserer Region einen gebundener Kräuterstrauch, der zu Maria Himmelfahrt, am 15. August, in jedem Jahr geweiht wird. Im Süden Deutschlands kennt man ihn als Kräuterbuschen. Je nach Landschaft binden die Kräutersammler einen Strauß mit sieben oder neun Heilkräutern. Es sind unter…

Weiterlesen...
W. Marx

Die Wickrathberger Kirche

... und der Grafenstuhl Ansichten aus dem Nierstal unterhalb von Wickrathberg. Hier ist die Landschaft noch Natur belassen und die Gärten bis hinunter zur Niers bilden einen Grünzug. In Richtung Wanlo ist noch Platz für das Weidevieh und die Niers mäandert durch den Weidegrund. Ursprünglich…

Weiterlesen...
W. Marx

Sieben Fußfälle

... auch in unserer Heimat. Die Fußfallstation hat ihren Standort am „Wickrather Tor“in Rheindahlen. Es ist nicht belegt, dass Wickrather Katholiken zu den „Sieben Fußfällen“ nach Rheindahlen gepilgert sind, weil sie im eigenen Ort solche Gebetsstätten nicht hatten. Durch den „Gang zu den sieben Fußfällen“…

Weiterlesen...
W. Marx

Die Kaisereiche gestern und heute

... nach einem schweren Eingriff, Wickrath, Frühjahr 2018 Ein großer Ast der Eiche musste aus Sicherheits-Gründen abgesägt werden. Die ursprüngliche Symmetrie ging verloren. Trotzdem ist die Eiche noch immer ein ansehnlicher Baum, ein Natur-Denkmal vor dem Bürgermeisteramt in Wickrath. Wann die so genante Kaisereiche gepflanzt…

Weiterlesen...
W. Marx

Papiermühle in Wickrath

... ganz aus dem Gedächtnis entschwunden! Die Papiermühle Wickrath stand am Flutgraben der Niers, am Neukircher Weg 10, im Mönchengladbacher Stadtteil Wickrath. Oberhalb befand sich die Schlossmühle, unterhalb die Wetscheweller Mühle. Nur die Niers in ihrem alten, nicht begradigten Flussbett war in der Lage über…

Weiterlesen...