Wickrather Wasserturm, ein Wahrzeichen ist gefallen!

Die Wickrather Bürger verloren im Januar 2012 ihr Wahrzeichen, den 55 Meter hohen und 106 Jahre alten Wasserturm. Dieser Wasserspeicher, der seit Jahrzehnten nicht mehr genutzt wurde, stand leider nicht unter Denkmalschutz. Deshalb einigten sich die Stadt Mönchengladbach und der Eigentümer, die Kreiwasserwerke Grevenbroich darauf, den Turm abzureißen. Der Bauschutt wurde in den langen Schutzwall, der den Ortsteil Wanlo vom Braunkohlen-Tagebau trennt, eingebaut.

Der Wickrather Wasserturm

Vor etwa zehn Jahren gab es den Vorschlag, aus dem Wasserturm eine Sternwarte zu machen. Dieser Gedanke wurde aber schnell verworfen. Genau wie der, den Turm zu renovieren oder einem andere Zweck zuzuführen, gab es letzendlich keine andere Wahl als den Abriß.


Für die auf dem Wasserturm nistenden Falken wurde auf einem nahe gelegenen Strommast der Bundesbahn ein Nistkasten montiert. Ob das Vogelpaar diese Nistmöglichkeit annimmt, muß sich erst zeigen. Die älteren Einwohner Wickraths werden ihr Wahrzeichen sehr vermissen. Viele, die aus welchem Grund auch immer, in die Heimat zurückkehrten, wußten beim Anblick des Wasserturms, jetzt bin ich zu Hause angekommen!

Der Wickrather Wasserturm


Aktualisiert am: 20.03.2013 von webmaster